Skip to main content

Stehtrainer & Therapiestühle

Unterstützung für Kinder

Stehtrainer

Wenn Kinder nicht alleine stehen können, werden zur Unterstützung Stehtrainer oder Stehhilfen eingesetzt. Sie ermöglichen es, auf den Rollstuhl angewiesene Patienten in eine aufrechte Position zu bringen. Dadurch soll das therapeutische Potenzial voll ausgeschöpft werden. Stehtrainer unterstützen die Gesundheit, indem sie das Herz-Kreislauf-System anregen, Muskeln aktivieren und die Durchblutung fördern.

Während Stehständer an derselben Stelle verbleiben, ist mit einem Stehfahrer oder Rollsteher ein Ortswechsel möglich. Stehtrainer werden individuell an Körpergröße und Einschränkungen des Patienten angepasst. Sie ermöglichen Betroffenen einen neuen Blickwinkel, stärken das Selbstbewusstsein und wirken sich positiv auf die Lebensqualität aus.

Therapeutischer Nutzen der Stehtrainer

Körperfunktion und Strukturen

  • Das Herz-Kreislauf-System wird angeregt, wodurch die Vitalfunktionen verbessert werden.
  • Rumpf- und Beinmuskulatur werden aktiviert.
  • Becken und Hüftgelenke werden physiologisch belastet.
  • Die Knochenstruktur wird gefestigt.

Aktivitäten und Teilhabe

  • Teilhabe am Alltag auf Augenhöhe durch aufrechte Position des Patienten
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Neuer/anderer Blick auf die Umwelt
  • Vielseitige Beschäftigung im Stehen

Therapiestühle

Therapiestühle für Kinder ermöglichen das sichere Sitzen in optimaler Position und können an individuelle Bedürfnisse angepasst werden, indem Sitzhöhe und -tiefe, Höhe der Rückenlehne oder Breite der Armlehnen eingestellt werden. Sie schaffen eine sehr gute Ausgangslage für das Erlernen und den Einsatz von Fähigkeiten wie der Benutzung der Hände oder dem Essen.

Ein Therapiestuhl besteht aus einer Sitzschale und einem Untergestell mit Rollen, das auf den jeweiligen Bedarf abgestimmt sein muss. Durch zahlreiches Zubehör wie Kopfstützen, Positionierungssysteme, Gurte, Pelotten und Tische können Therapiestühle individuell angepasst werden.

Therapeutischer Nutzen der Therapiestühle

Körperfunktion und Strukturen

  • Bei gleichzeitiger dorsaler und ventraler Sicherung werden die Mobilität des Beckens sowie die Beweglichkeit von Rumpf und Wirbelsäule gewährleistet.
  • Bei unterschiedlichen Aktivitäten wird eine physiologisch korrekte Sitzhaltung eingenommen.
  • Ermüdungserscheinungen werden gemindert, was sich auf den Muskeltonus auswirkt.

Aktivitäten und Teilhabe

  • Komfort und Sicherheit für Patienten durch Unterstützung und Korrektur der Sitzposition
  • Schonende Korrektur von pathologischen Positionen und Bewegungsmustern
  • Erleichterung der Atmung und Nahrungsaufnahme
  • Teilnahme an gemeinsamen Mahlzeiten und Spielen an verschiedenen Tischhöhen oder am eigenen Therapietisch

Rezepte
hochladen