Skip to main content

Stabilisierung & Entlastung

Bandagen sorgen für Stabilisierung und Entlastung der Gelenke nach Operationen oder Verletzungen. Sie sind in verschiedenen Ausführungen für Hände und Arme, Füße und Knie, Rücken oder Hüfte erhältlich. Im Unterschied zu einer Orthese besitzt eine Bandage ausschließlich eine stabilisierende Funktion.

Einsatzzweck von Bandagen

Ein falscher Tritt, schon ist der Fuß schmerzhaft umgeknickt. Eine solche Situation kann im Alltag jederzeit passieren – ob in der Freizeit, beim Sport oder bei der Arbeit. Wenn sich ein Gelenk verdreht oder einer übermäßigen Beanspruchung nachgibt, können schmerzhafte Schwellungen und Entzündungen sowie überdehnte oder gar gerissene Bänder die Folgen sein.

Aus elastischem Gewebe gefertigte Bandagen schützen die betroffenen Körperteile. Sie helfen dabei, die schlimmsten Symptome solcher Verletzungen abzumildern, den Alltag zu erleichtern und die Genesung zu beschleunigen. Auch bei chronischen Gelenkschmerzen sind Bandagen durch ihre stabilisierende Funktion ein wichtiges Mittel zur Linderung der Schmerzen und Steigerung der Mobilität.

Arten von Bandagen

Ob Arm, Knöchel, Knie oder Hüfte: Stützbandagen schützen diverse Körperteile. Bandagen bestehen aus einem atmungsaktiven, dehnbaren Strickmaterial, in das häufig elastische Einlagen aus Silikon eingearbeitet sind, um verletzte Gelenke bestmöglich zu schützen.

Neben der entlastenden und schützenden Funktion des betroffenen Gelenks führt das Tragen einer Bandage zu einer besseren Wahrnehmung des eigenen Körpers. Durch ihre massierende Wirkung und das Anregen der Durchblutung fördert eine Bandage zudem den Heilungsprozess.

Rezepte
hochladen