Skip to main content

Diabetikerschuhe

Zum Schutz der angegriffenen Füße benötigen Patienten mit Diabetes spezielle Diabetikerschuhe. Sie sollen Reizungen an der oftmals ausgetrockneten und gestressten Fußhaut reduzieren und dafür sorgen, dass sich aus einer kleinen Verletzung wie dem Anstoßen der Zehenspitzen im Schuh oder gegen eine Kante kein chronisches Fußgeschwür entwickelt.

Bei diabetischen Füßen können bereits kleinste Verletzungen zu folgenschweren Beeinträchtigungen führen, da Patienten aufgrund von Nervenschädigungen Schmerzen häufig kaum wahrnehmen. Speziell angefertigte, weite Diabetikerschuhe sind möglichst nahtfrei aus weichem Material hergestellt und ermöglichen ein einfaches An- und Ausziehen. Das spezielle Innenfutter absorbiert Feuchtigkeit und verhindert ein Schwitzen der Füße.

Diabetikereinlagen

Bei Diabetikereinlagen handelt es sich um Einlagen speziell für Diabetiker, die Fehlstellungen wie einen Spreiz- oder Senkfuß korrigieren können. Als Weichpolstereinlagen können sie die Durchblutung in den Füßen fördern und den Druck im Schuh besser verteilen.

Aufgrund einer Nervenschädigung bemerken Patienten mit Diabetes einen erhöhten Druck oft nicht. Die Folge von kleinen Verletzungen oder unbemerktem Scheuern können Schwielen und Verletzungen, im schlimmsten Fall schwerwiegende Entzündungen sein, die zum Verlust von Zehen oder des Fußes führen können. Durch ihre Struktur und Funktionsweise können Diabetikereinlagen vorbeugend wirken.  


Notdienst: 05631 3061Rezepte
hochladen